Friday, 15 February 2013

Venezuelas Führer lebt...dafür muss er die Zeitung halten


Die Chávezpresse musste den Caudillo zeigen. Titel des staatlichen (d.h. des Regierungs-)senders? Chávez lebt und lächelt mit seinen Töchtern. Es gab zu viel Druck, eine ganze Gruppe Studenten protestierten vor der kubanischen Botschaft und verlangten Lebenszeichen vom ehemaligen Putschisten. 

Chávez musste die Zeitung halten, um zu beweisen, dass das Foto  aktuell ist. Das tun nur noch die Entführten, wenn die Entführer zeigen wollen, dass die Menschen unter ihrer Kontrolle noch am Leben sind...so wie bei Gilad Schalit.

Der Minister der Volksmacht für Information sagte, dass der Führer durch eine Trachealkanüle atmen muss. Dann sprach der Schwiersohn des Caudillos und Minister der Volksmacht für die Technologie, Arriaza. Dieser war derjenige, der die Fotos mit Zeitung gezeigt hat. 

Viel interessanter ist dies: Arriaza erklärte hier, dass Chávez palliative Care bekommt (Zeit: 9:30).


No comments:

Post a Comment

1) Try to be constructive and creative. The main goal of this blog is not to bash but to propose ideas and, when needed, to denounce
2) Do not use offensive language
3) Bear in mind that your comments can be edited or deleted at the blogger's sole discretion
4) If your comment would link back to a site promoting hatred of ethnic groups, nations, religions or the like, don't bother commenting here.
5) Read point 4 again

Post a Comment