Wednesday, 16 January 2013

Der Außenminister des Vizeministers des Präsidenten


Schon wieder eine Verletzung der immer wieder verletzten Verfassung Venezuelas: der Boligarch Nicolás Maduro, jetziger Vizepräsident der Republik, hat Elías Jaua zum Außenminister Venezuela ernannt. Das darf Maduro eigentlich nicht tun. Das muss der Präsident tun und der Präsident ist Hugo Chávez. Der Präsident muss auch innerhalb der 10 Tagen nach dem parlamentarischen Jahrebeginn vor der Nationalversammlung Bericht über seine Arbeit im vorigen Jahr erstatten. Das hat er nicht getan. Das hat Maduro "getan". Diese Verfassung wurde vor allem von Chávez verfasst, die Chavistas können aber nicht mal ihre eigene Verfassung respektieren.
Aussenminister, weil er die Wahlen als Gouverneur verloren hat

Der venezolanische Führer liegt isoliert in Kuba. Kein Schwein ausserhalb seines engsten Kreises, nicht mal die Christina Kirchner, hat ihn seit Wochen gesehen.

Elias Jaua machte sich lustig über Henrique Capriles, den Oppositionsführer. Da Capriles bei den Präsidentenwahlen verlor, sagte Jaua, hat man ihn die Kandidatur für den Bundesstaat Miranda gegeben. Da hat Capriles Jaua besiegt. "Ein Trostpreis", sagte Jaua. Er hat aber nun auch einen Trostpreis bekommen als Aussenminister. Nur wurde dieser Trostpreis nicht mit Stimmen des Volkes ermöglicht, lediglich mit der Macht eines Mannes, der illegal das Land regiert.

No comments:

Post a Comment

1) Try to be constructive and creative. The main goal of this blog is not to bash but to propose ideas and, when needed, to denounce
2) Do not use offensive language
3) Bear in mind that your comments can be edited or deleted at the blogger's sole discretion
4) If your comment would link back to a site promoting hatred of ethnic groups, nations, religions or the like, don't bother commenting here.
5) Read point 4 again

Post a Comment