Tuesday, 8 June 2010

Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch oder der Preis einer Hostie






















Die letzte Aló-Presidente-Sendung zeigt, wie "Priester" Alfonso Rojas den venezolanischen Präsidenten segnet. Man sieht, wie Rojas Chávez lobt, wie Chávez die Hostie verzehrt (close-up, close-up), wie Chávez erklärt, Sozialismus und Christentum gehen Hand in Hand.

Derselbe Priester ist auch in einem Video von 2009 zu sehen. Da kann man ihn hören, als er wirr über das Kommunistische Manifest spricht oder eher erwähnt, denn Chavistas gehen nicht wirklich sehr tief auf Theorie ein, und fragt, was man nun in der neuen Revolution machen will. Er sagt, man habe die Wangen immer wieder hingehalten und die Wangen wären schon längst abgefallen (ich übersetze, ich übersetzte). Er sagt, die Militärs seien nun - im Gegensatz zur Vierten Republik- unsere Freunde. Er lobt Hugo Chávez. Am Ende ruft er auf: "Vaterland, Sozialismus oder Tod".

Ich bin Christ, wenn auch kein Katholik. Ich bin so erzogen worden, dass ich eine strenge Trennung zwischen Staat und Kirche befürworte und Fanatiker jeder Art vermeide. Ich weiss, wie oft Religion als Machtmittel benutzt wurde und wird. Ob man Christ oder Atheist, Agnostiker oder Buddhist ist, man kann nur sagen: so eine Show ist einfach eine Schande.




No comments:

Post a Comment

1) Try to be constructive and creative. The main goal of this blog is not to bash but to propose ideas and, when needed, to denounce
2) Do not use offensive language
3) Bear in mind that your comments can be edited or deleted at the blogger's sole discretion
4) If your comment would link back to a site promoting hatred of ethnic groups, nations, religions or the like, don't bother commenting here.
5) Read point 4 again

Post a Comment